Einleitung

Ein Augenaufschlag, ein nettes Wort oder ein unschuldiger Blick – steht ihr oder ihm der Traumpartner gegenüber, dann kann es innerhalb von wenigen Minuten geschehen sein. Dies war in früheren Zeiten problemlos möglich, beispielsweise auf einer Party, in der Bar oder sogar beim Einkaufen. Doch heute ist unsere Gesellschaft so schnelllebig, dass für diese besonderen Momente im Leben kaum noch Platz ist.

Laut Statistiken aus dem Jahr 2018 lag die Anzahl derer, die in Online Dating Börsen registriert waren, bei rund 136 Millionen, während die Zahl der aktiven Nutzer im gleichen Zeitraum bei 8,6 Millionen lag. Der Umsatz lag in Deutschland 2017 bei knapp 211 Millionen Euro. Auch wenn es eine Reihe von Online Dating Plattformen gibt, so sind die kostenpflichtigen deutlich bekannter und weisen entsprechend mehr Nutzer auf.

Der Unterschied: Singlebörse und Partnervermittlung

Bei den Singlebörsen gibt es sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Portale, wobei der Preis bei Letzteren niedriger ist als bei den Partnervermittlungen. Jedes Mitglied erstellt ein Profil oder eine Kontaktanzeige und kann selbst entscheiden, wie viel er bereit ist, an Daten von sich preiszugeben. Aus den Partnervorschlägen kann dann zwischen den einzelnen Profilen ausgewählt werden. Vor allem eignen sich die Singlebörsen, wenn es um ein zwangloses Kennenlernen und Flirten geht.

Besonders jüngere Singles werden von den kostenlosen Varianten angezogen, da sie entweder noch nicht auf eine dauerhafte Beziehung aus sind oder ein flüchtiges Abenteuer suchen. Es kann daher passieren, dass es notwendig ist, viele Frösche zu küssen, bevor in einer Singlebörse der passende Partner gefunden wird. Doch ausgeschlossen ist das nicht.

Anders ist es bei einer Partnervermittlung. Hier wird für den Single bereits eine Vorauswahl an möglichen Kandidaten vorgenommen. Zudem ist es notwendig, einen Persönlichkeitstest auszufüllen, der als Grundlage für die Partnervorschläge dient. Aufgrund des höheren Preises bzw. Mitgliedsbeitrags melden sich hier zumeist nur diejenigen an, die tatsächlich auf der Suche nach einer festen Beziehung sind und nicht nur nach einem kurzen Flirt, wie manche Singlebörsen kostenlos ihren “Service” anbieten.

Tendenziell finden sich in einer Partnervermittlung eher Singles, die älter als 30 Jahre sind. Wer zu dieser Altersklasse gehört und auf der Suche nach einer ernsthaften Beziehung ist, der ist genau richtig in einer Partnervermittlung.

Beliebte Singlebörsen: Die Top 5

Online gibt es die unterschiedlichsten Portale. Zum einen die großen, die eine Vielzahl von Mitgliedern aufweisen und zum anderen die kleineren, in denen es sozusagen ein bisschen familiärer zugeht. Es ist abhängig von den eigenen Bedürfnissen, für welches Portal die Entscheidung fällt. Jedoch sollte bedacht werden, dass Portale mit einer größeren Anzahl von Mitgliedern zugleich die besten Chancen bieten, einen passenden Partner zu finden. Doch auch die kleinen Portale haben durchaus ihre Vorzüge. Beispielsweise, wenn eine Community gesucht wird, die in den großen Singlebörsen nicht vorhanden ist.

Zu den beliebtesten kostenpflichtigen Singlebörsen zählen:

Parship Eine professionelle wie seriöse Plattform. Der Fokus liegt auf anspruchsvollen Singles, die auf der Suche nach einer langfristigen Beziehung sind. Die ernsthaft suchenden Singles werden mit Hilfe eines wissenschaftlich basierten Verfahrens bei der Suche unterstützt.
ElitePartner Diese seriöse Partnervermittlung richtet sich an niveauvolle Akademiker, die auf der Suche nach dem richtigen Partner sind. Die primäre Zielgruppe sind gebildete Singles ab 28 Jahren.
eDarling Durch das individuelle Suchprofil erhalten Mitglieder hier ausschließlich passende Partnervorschläge.
Neu.de Dieses seriöse Portal überzeugt durch geprüfte Mitgliederprofile sowie spannende Funktionen für die Suche. Hier stehen, im Gegensatz zu anderen Singlebörsen und Partnervermittlungen, lockere Flirts und das rasche Kennenlernen im Fokus.
LoveScout24 Der einzige Anbieter, der alle Beziehungsbedürfnisse stillt. Egal, ob heißer Flirt, langfristige Beziehung oder erotische Beziehung – hier kommt aufgrund der hohen Anzahl möglicher Flirtpartner so schnell keine Langeweile auf.

Neben den oben ausführlicher beschriebenen Singlebörsen gibt es noch:

  • Tinder
  • Badoo
  • Finya
  • Lovoo
  • Bildkontakte
  • LemonSwan

All diese Anbieter werben mit einer kostenlosen Anmeldung und Gratis Funktionen. Doch wenn es dann darum geht, Kontakt herzustellen, dann wird der Suchende zur Kasse gebeten. Warum also nicht kostenlose Singlebörsen nutzen? Auch dort ist es unserem Singlebörsen Vergleich zufolge möglich, eine Partnersuche durchzuführen. Wobei der Test zeigte, dass hier Abstriche in Hinsicht auf die Benutzerfreundlichkeit gemacht werden müssen.

Besonders überraschend stellt sich “Jappy” dar. Die Flirtseite weist Komponenten sozialer Netzwerke wie Foren, Gruppen und eine aktuelle Statusanzeige mit speziellen Emoticons auf. Jappy ist ein seriöser Anbieter und zugleich ein sehr lebendiges Portal, auch wenn andere kostenlose Singlebörsen weitaus mehr Nutzer aufweisen. Neben Jappy gibt es noch drei weitere interessante Flirtseiten:

  • La Blue
  • elFlirt
  • finya

Zwar stehen die Funktionen den Angeboten großer Namen kaum in etwas nach – denn es ist möglich, Nachrichten zu schreiben und zu chatten – doch keiner der Anbieter liefert eine entsprechende Dating-App.

Online Partnersuche: Online Dating will gelernt sein

Einen neuen Partner ganz bequem von Zuhause aus kennenlernen, ohne sich aus den eigenen vier Wänden zu bewegen, ist heute praktisch etwas ganz Normales. Die Partnervermittlungen und Singlebörsen ermöglichen es, Freunde, Gleichgesinnte oder die neue Liebe fürs Leben zu finden. Mittlerweile gibt es mehr als zwei Dutzend Partner- und Singlebörsen, von denen sich einige bereits einen Namen gemacht haben oder zu einer Marke wurden. Sie alle tummeln sich auf dem Markt und werben um die Gunst der Suchenden. Doch bevor es daran geht, sich für ein Dating Portal zu entscheiden, ist es wichtig, die Leistungen der einzelnen Anbieter zu vergleichen. Eben dafür gibt es entsprechende Seiten mit seriösen Bewertungen.

Nicht jede Singlebörse passt zu jedem

Letztendlich ist es nicht möglich vorherzusagen, welche Singlebörse zu wem passt und welche für wen das passende Angebot bereithält. Es gibt zum Beispiel kostenlose Singlebörsen, die sich an unterschiedliche Altersklassen richten, aber auch Angebote, die sich auf verschiedene Interessen fokussieren wie beispielsweise FriendScout24.

Neben den offiziellen Singlebörsen haben sich daher auch die Casual Dating Portale durchgesetzt. Deren Anliegen besteht nicht ausschließlich darin, dass die Mitglieder einen Partner fürs Leben finden, sondern es geht darum, neue Menschen kennenzulernen. Selbst ein Flirt oder ein One-Night-Stand sind dort zu finden. Die elitären Singlebörsen finden ebenfalls eine besondere Aufmerksamkeit. Dort finden sich solche Singles wieder, die an ihre Partner besonders hohe Ansprüche stellen.

Einige dieser Dating Portale überprüfen beispielsweise bei der Anmeldung den akademischen Abschluss, womit sie ein besonders hohes Bildungsniveau garantieren. Den hochqualifizierten Menschen soll es so einfacher gemacht werden, einen passenden Partner zu finden, der vom Intellekt den persönlichen Vorstellungen möglichst gerecht wird.

Mobile Singlebörsen: Flirten von unterwegs

Besonders in Zeiten von Tinder und LOVOO nimmt die mobile Dating-App eine immer wichtigere Rolle ein. Es spart einfach sehr viel Zeit, wenn es auch von unterwegs möglich ist, auf die Partnersuche zu gehen und jemanden sofort anschreiben zu können. Das Flirten wird so zum Füller in der Mittagspause und nimmt kaum etwas von der kostbaren Freizeit ein. Mittlerweile sind die Dating- und Flirt-Apps kaum noch wegzudenken aus der Partnervermittlung der großen Datingbörsen wie ElitePartner, Parship oder eDarling. Sie bieten mittlerweile unterschiedliche Apps für die verschiedenen Betriebssysteme an, wobei iOS und Android ganz vorn stehen, während Blackberry und Windows Phone nur von wenigen Anbietern unterstützt werden.

Anzumerken ist auch, dass die meisten Dating-Apps noch weitere Funktionen wie beispielsweise Push-Notifications anbieten, mit denen jede Aktivität auf dem eigenen Profil direkt auf dem Display des mobilen Begleiters angezeigt wird.

Zu den besten Dating-Apps gehören beispielsweise:

  • Tinder
  • LOVOO
  • Badoo
  • Candidate
  • Once
  • Bumble

Das einzige, was für das Losflirten von unterwegs notwendig ist, ist eine schnelle Internetverbindung und ausreichend Datenvolumen.

Kundenservice: Eine Hotline sollte vorhanden sein

Zumindest sollte eine technische Hotline vorhanden sein, doch noch besser ist eine Hotline, bei der die Support-Mitarbeiter zusätzliche Informationen in Bezug auf das Vorgehen oder gewisse Dating-Strategien geben. Außerdem weisen seriöse Partnervermittlungen und Singlebörsen kostenlos einen Ratgeber und einen FAQ-Bereich auf, wo die wichtigsten Fragen beantwortet werden. Sei es in Hinsicht auf das Angebot, die Mitgliedsbeiträge oder auf das Vorgehen beispielsweise bei den Filtermöglichkeiten.

Zusammenfassung: Eine geeignete Singlebörse finden und das Leben ändern

Wichtig ist, dass das Portal auf den jeweiligen Nutzer zugeschnitten ist und sich an dessen Wünsche und Interessen orientiert. Eben daher ist es nicht möglich, eine pauschale Empfehlung auszusprechen. Wer auf der Suche nach einer festen und damit langfristigen Partnerschaft ist, für den bieten sich Partnervermittlungen an. Das beste Angebot bieten neben Parship noch weitere Datingbörsen, die durch ihr ausgereiftes Sicherheitssystem und die guten Features sowie mit einem entsprechenden Kundensupport überzeugen.

Geht es hingegen um den schnellen Flirt, dann bieten sich kostenlose Singlebörsen und Dating Portale wie beispielsweise LoveScout24 und andere an. Für alle, die gern mobil flirten, gibt es ebenfalls eine große Auswahl und neben Tinder ist sicherlich LOVOO einen Blick wert. Der Flirtradar dieser Dating-App sorgt dafür, dass der Nutzer stets einen guten Überblick über die Aktivitäten in seiner Umgebung hat. Zudem arbeitet die App äußerst zuverlässig. Anzumerken ist auch, dass die mobilen Dating Möglichkeiten eher von jüngeren Flirtwilligen genutzt werden. Das geht mit einer App eben sehr schnell und man ist stets verfügbar.

Fazit ist, dass es möglich ist, auf allen Portalen schnell Kontakte mit netten Menschen zu knüpfen und ins Gespräch zu kommen. Somit lohnt sich eine Anmeldung auf jeden Fall und vielleicht findet man den Menschen fürs Leben in einem abgelegenen Winkel der Welt, der das Leben bereichert und für das gewisse Kribbeln im Bauch sorgt.